Home
Heute in Rumänien
Leben in Rumänien
Strassenkinder
Projekte
Satzung
Fotoalbum
So können SIE helfen
Impressum/Kontakt
Datenschutz/DSGVO

 

Das Leben in Rumänien

 

Der EU-Beitritt am 01.Januar 2007 hat zu erheblichen Preissteigerungen und zur Erhöhung der Energie- und Treibstoffkosten geführt. Es steht zu befürchten, dass die Lebenshaltungskosten noch weiter steigen und damit weite Teile der Bevölkerung noch mehr verarmen. Die große Dürre im Sommer 2008 führte zu erheblichen Ernteausfällen, die Preissteigerungen von 30-50% bei Obst, Gemüse, Brot, Öl und Maismehl geführt haben.

 

Die Mietpreise sind ebenfalls stark angestiegen. So kostet z. B. eine 1-Zimmer Wohnung in Temesvar schon 150,- Euro, eine 2-Zimmer Wohnung erhält man für ca. 200,- Euro Miete. Die Preissteigerungen im Energiebereich sorgen für Nebenkosten von etwa 60,- Euro für eine 2-Zimmer Wohnung.

Viele Familien können sich diese Preise einfach nicht leisten, zudem gibt es kaum sozialen Wohnungsbau. Diese Umstände führen dazu, dass die Wohnungsnot stetig zunimmt.

Kinder- und Jugendhilfe für Rumänien e.V.- KJR e.V. * Plöck 9 * 69117 Heidelberg | Aktualisiert: 15.04.2019